Limmattal - Dietikon

Limmatstadt

Limmatstadt ist mehr als ein Synonym für Zürich und Baden – es ist ein zusammenhängender Raum zwischen Zürichsee und Wasserschloss. Damit stellen wir das Limmattal ins Zentrum und nicht an den Rand der beiden Kernstädte.

Ausgangslage

Das Limmattal steht als urbaner Expansionsraum vor grossen Veränderungen. Mit seinen über 200’000 Einwohnern dürfte es bis 2050 um einen Drittel wachsen.

Eine qualitätsvolle Entwicklung verlangt ebenso innere Verdichtung und verstärkt städtische Strukturen als auch Pflege der Freiräume. Für die räumliche Gesamtentwicklung spielt das Generationenprojekt Limmattalbahn eine tragende Rolle.

«Limmatstadt» ist Ausdruck für eine Gesamtbetrachtung der Region, nicht aber für eine politische Verschmelzung der Gemeinden.

Limmattal

Wie soll sich das Limmattal entwickeln?

Aus vielen Ideen wurden die besten zusammengefasst. Zu verschiedenen Themenbereichen sind daraus Empfehlungen für die Behörden abgeleitet worden. Das sind die Wichtigsten.

Perspektive Raumentwicklung Limmattal

Ein ETH Forschungsprojekt zeichnet ein Zukunftsbild 2050+ unter der Optik einer räumlichen Gesamtvorstellung der Region.

Gemäss dem Projekt «Perspektive Raumentwicklung Limmattal» soll das Gebiet eigenständig bleiben. Die ETH begleitet das Projekt.

Limmattalbahn

Der Bundesrat anerkennt die Realisierung der Limmattalbahn im Rahmen des Agglomerationsprogramms als Projekt gesamtheitlich.

Die Limmattalbahn ist ein wichtiges Instrument der Raumentwicklung und Imageträger der ganzen Region.